Veeh-Harfe


Die Veeh-Harfe ist ein chromatisches ZupfinstrumentLogo
und wurde Ende der 80er Jahre nach dem Vorbild der
Akkordzither von Hermann Veeh entwickelt.
Inzwischen wird sie serienmäßig in enger Zusammenarbeit
mit Werkstätten der Lebenshilfe und der Diakonie hergestellt.          


Was dieses Instrument interessant macht: 

                                           Veeh-Harfennotion                                                                             
Es gibt sehr schnell Erfolgserlebnisse. Für das Spiel auf  der Veeh-Harfe sind Notenkenntnisse im herkömmlichen Sinn nicht erforderlich. Es wurde eine eigene,
vereinfachte Notenschrift entwickelt, die sich auf die
Tonlängen beschränkt. Notenschablonen werden
zwischen Saiten und Resonanzkörper geschoben.
Nun ist zu sehen welche Saite mit welcher Notenlänge  
zu zupfen ist. Man kann die Noten beinahe „vom Blatt“
spielen – die Noten werden „begreifbar“.
Jeder kann nach seinen Möglichkeiten musizieren.
Vom einfachen bis zum virtuosen Spiel ist alles möglich.





Hier drei Beispiele:

Nach 2 Monaten Grundkurs könnte folgendes Stück spielbar sein:
Die Gedanken sind frei (Volksliedgut)

Bild Noten 1

Übung macht den Meister.
Wer weiterlernt, kann seine Fingertechnik verfeinern.
Für Fingerkünstler gibt es auch noch Spezialitäten folgender Art:
Aria: Largo von G. P. Telemann (Auszug)

Bild Noten 2

oder:
An Old Scottish Carol:

Bild Noten 3



Somit können musikalische Laien mit unterschiedlichen Begabungen und Fähigkeiten gemeinsam musizieren. Es ist auch möglich, die Begleittöne und die Melodie von 2 Personen getrennt voneinander spielen zu lassen. Unsere Musikschule will dies aufgreifen und die Freude am gemeinsamen Musizieren ermöglichen und fördern.

Im Laufe der Zeit können sich aus den Grundkursen Musiziergruppen mit verschiedenen Schwerpunkten entwickeln, so dass jeder nach seinen Bedürfnissen und Fähigkeiten seinen Platz bei uns findet.

Veeh-Harfen_Spielgruppe Veeh-Harfen

Für die Grundkurse stehen unserer Musikschule dank Spenden fünf Instrumente zur Verfügung. Auf diesen können Sie erste Erfahrungen mit dem Musizieren und dem Stimmen der Saiten sammeln, jedoch ist ein eigenes Instrument für das Üben zuhause von Vorteil.

Für das Musizieren in unseren Spielkreisen ist ein eigenes Instrument erforderlich.

Es werden immer wieder neue Grundkurse durchgeführt.

Unsere Musikschule ist Autorisierter Veeh-Harfen-Partner der Firma Hermann Veeh:
veeh-harfe.de/cms/front_content.php?idcat=128



Autorisierte Veeh-Harfen-Partner unserer Musikschule sind:
Tim Beck, Dorothea Federle, Bärbel Neumann, Hans-Peter Schwab
Tim Beck
Beck, Tim
Schlagzeug / Veeh-Harfe
Dorothea Federle
Federle, Dorothea
Blockflöte / Veeh-Harfe
Bärbel Neumann
Neumann, Bärbel
Musikalische Früherziehung (MFE) / Veeh-Harfe / SBS


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK